DJI RSC – Lightweight and Compact, Superior Stabilization, 3-Axis Gimbal Stabilizer for Mirrorless Cameras, Nikon, Sony, Panasonic, Canon, 360…

(13 customer reviews)

21,490

Add to wishlistAdded to wishlistRemoved from wishlist 0
Add to compare
Last updated on September 15, 2022 1:04 pm
Category:
  • Lightweight, foldable, compact, active track 3.0, 3 Axis mirrorless powerful stabilizer
  • Ronin-SC supports a wide range of cameras and lenses while meeting strict performance standards, cinematic shot
  • Intuitive and user-friendly controls for shutter and focus are also available for most camera brands
  • Even in action-packed scenes, Ronin-SC gives a perfectly stable shot, sudden motions and even complete changes in direction
  • Unobstructed Roll Axis Arm An innovative framework elevates camera payload above the roll axis
  • Unlimited Pan Axis: The pan axis allows for continuous movement, freeing the camera for more ambitious shots, options like infinite 360 degree roll allow filmmakers to achieve completely unique shots
  • A flared battery grip makes extended holding easier and slip-resistant, letting you capture moments throughout the day
  • Down to every detail: The buttons and trigger are easy to reach for every essential control

Specification: DJI RSC – Lightweight and Compact, Superior Stabilization, 3-Axis Gimbal Stabilizer for Mirrorless Cameras, Nikon, Sony, Panasonic, Canon, 360…

Brand

Optical Zoom

‎0.1 x

Model

Model Name

‎Gimbal Stabilizer

Product Dimensions

‎22 x 22 x 7.5 cm, 1.1 Kilograms

Batteries

‎1 Lithium Polymer batteries required.

Item model number

‎CP.RN.00000040.01

Compatible Devices

‎Camera

Special Features

‎Lightweight, Foldable, Compact, Active Track 3.0,3 Axis Mirroless Powerful Stabilizer

Mounting Hardware

‎Gimbal x 1, BG18 Grip (Built-in Battery) x 1, Extended Grip/Tripod (Plastic) x 1, Quick-Release Plate x 1, Camera Riser x 1, Carrying Case x 1, Phone Holder x 1, Lens Support x 1, 8-pin Port Cover x 2, Wrench x 2, Camera Screw 1/4"-20 x 3, Screw M4 x 4, Multi-Camera Control Cable (Multi-USB) x 1, Multi-Camera Control Cable (Type-C) x 1, USB-C Cable x 1, Multi-Camera Control Adapter (Type-C To Micro USB) x 1

Number Of Items

‎16

Web Browser Included

‎No

Colour Screen

‎No

Has Image Stabilisation

‎Yes

Manufacturer

Voltage

‎7.2 Volts

Aspect Ratio

‎Unknown

Wattage

‎17.64 Watts

Battery Average Life

‎11 Hours

Batteries Included

‎No

Batteries Required

‎No

Battery Cell Composition

‎Lithium Ion

Material

‎Metal

Contains Liquid Contents

‎No

Includes Rechargable Battery

‎Yes

Has Self Timer

‎No

Includes AC Adapter

‎No

Includes External Memory

‎No

Country of Origin

‎China

Item Weight

‎1 kg 100 g

13 reviews for DJI RSC – Lightweight and Compact, Superior Stabilization, 3-Axis Gimbal Stabilizer for Mirrorless Cameras, Nikon, Sony, Panasonic, Canon, 360…

3.8 out of 5
5
4
2
0
2
Write a review
Show all Most Helpful Highest Rating Lowest Rating
  1. schwammerl testet

    The media could not be loaded.

     ____ Warum ich mir den Ronin SC gekauft habe ____

    Mein alter Gimbal, ein Zhiyun Crane M ist an seine Grenzen gekommen, da ich für meine Videos immer bessere und (leider auch) schwerere Objektive einsetze.

    Der Ronin SC ist der “kleine” Bruder des Ronin S. Er kann zwar keine ultra-schweren Kameras tragen, dafür ist er leichter und das ist für mich sehr wichtig.

    ____ Beladung des Gimbals ____

    Ich verwende auf dem Gimbal im Moment v.a. eine Sony a6500 (453g) mit dem Sigma 16mm 1.4 Objektiv (405g). Das ist mein schwerstes Setup. Damit hat der Gimbal überhaupt kein Problem.

    Ich habe sogar genügend Spielraum, um auf der Kamera ein Mikrofon zu montieren.

    Oder falls ich in Zukunft auf Vollformat umsteige. Z.B. halte ich eine Sony a7iii (650g) und das neue Tamron 17-28 Objektiv (420g) für ein ideales Setup. (Es wäre insgesamt “nur” 212g schwerer als mein aktuelles.)

    Mit der Sony a6400 würde ich aufpassen, da sie keine Sensorstabilisierung hat. Ein Gimbal kann kleine Wackler nicht ausgleichen, deswegen sollte man mit der Sony a6400 zumindest stabilisierte Objektive einsetzen. Das ist der Grund, warum ich die a6400 noch nicht verwende. Ich hoffe Sony kommt bald mit einer neuen Variante mit Stabilisierung.

    ____ Vorteile des DJI Ronin SC ____

    Neben der für mich idealen Zuladung von max. 2kg waren für mich noch die folgenden 6 Punkte für den Kauf ausschlaggebend.

    ++++ 1. Qualität ++++

    Wenn man den Gimbal aus dem mitgelieferten Koffer nimmt, bemerkt man sofort die hohe Qualität die DJI hier abliefert. Der Gimbal ist perfekt gefertigt.

    Der Gimbal muss nicht neu neu balanciert werden, nachdem man ihn in den Transportkoffer gelegt hat.

    Man kann alle Achsen für den Transport oder zum Ausbalancieren fixieren.

    Die Rollachse kann man nicht mehr verstellen. (Das ist die Achse, die nach unten versetzt ist, um einen ungehinderten Blick auf den Bildschirm zu haben.)

    Das ist wie ich finde ein genialer Schachzug, da man dadurch den Gimbal zusammenfalten kann, ohne dass der Schwenkarm am Gimbal streift. Es ist schwierig zu erklären, ich mache ein Foto wo man die vielen Kratzer an meinem alten Gimbal sieht.

    Nachteilig daran ist, dass man stattdessen die Kamera selbst horizontal verschieben muss. Es gibt nur eine Schraube unter der Kamera, und man muss sie dort wie üblich nach vorne und zurück, jedoch zusätzlich nach links und rechts verschieben. Ich ziehe dafür einen Stern ab.

    Zum Glück gibt es einen Ratschenmechanismus, sodass die Kamera sich nicht so leicht bei offener Schraube von selbst horizontal verschieben kann.

    ++++ 2. Arca Swiss kompatibel ++++

    Ich setze auf all meinen Stativen Arca Swiss-kompatible Klemmen und -Platten auf meinen Kameras ein. Leider ist die Platte des Gimbals zwar Arca Swiss kompatibel, aber aufgrund ihrer Länge und dem Druckknopf zum Lösen etwas speziell.

    Ich habe das so gelöst, dass ich zusätzlich den Schnellspanner MENGS CL-50LS montiert habe.

    Jetzt kann ich meine alte Stativplatte verwenden und die Kamera schnell lösen, ohne dass sich meine Einstellungen am Gimbal verändern. Eine entsprechende Klemme kann man auch für Manfrotto kaufen.

    Einziger Nachteil kann bei sehr großen Kameras sein, dass man beim Schwenk nach unten leichter am hinteren Motor anstößt, da das Setup höher wird. Jedoch ersetzt die Klemme gleichzeitig die Riser-Platte, die man montieren muss, wenn das Objektiv höher als die Kamera ist.

    ++++ 3. Seitliche Montagemöglichkeit ++++

    Bei meinem alten Gimbal war sehr nervig, dass ich Zubehör wie externe Monitore nur am Stativgewinde an der Unterseite montieren konnte. Der Ronin SC hat links und rechts Montagemöglichkeiten. Dort kann man die mitgelieferte Smartphone-Halterung montieren.

    Praktischerweise besteht diese Halterung auch aus einem kleinen drehbaren Blitzschuhadapter. Ich kann dort z.B. meinen externen Kamera-Monitor oder ein Mikrofon befestigen.

    Das Mikrofon hier zu montieren hat den Vorteil, dass man es leicht lösen kann wenn man es nicht braucht, ohne den Gimbal neu ausrichten zu müssen.

    Ich bin nur etwas skeptisch, da dieses Teil aus Plastik ist und ich es nicht abbrechen will. Es gibt sehr viele günstige Adapter auf Amazon, die man anschrauben kann und woran sich Zubehör befestigen lässt. Vielleicht langfristig (mit einem Magic Arm) die bessere Lösung.

    ++++ 4. Preis ++++

    Wirklich überrascht hat mich der Preis, da normalerweise Produkte in den USA günstiger sind. Diesmal scheint es genau umgekehrt zu sein. Für die gebotene Qualität finde ich den Preis mehr als ok.

    ++++ 5. App und Modi ++++

    Eine große Stärke ist die sehr übersichtliche App. Die Registrierung und Einstellung des Gimbals funktioniert tadellos.

    Es gibt drei Modi, zwischen denen man über die M-Taste am Gimbal wechseln kann. (Zusätzlich kann man über die Taste auf der Rückseite des Gimbals alle Achsen blockieren, z.B. wenn man in einen Art “Underslung”-Modus wechseln will, man kann den Gimbal wieder zentrieren und in den Selfie-Modus wechseln.)

    Diese Drei Modi kann man in der App frei konfigurieren. (Man kann noch zusätzlich eine Steuereinheit erwerben, wenn man die App dafür nicht verwenden will.) Sehr cool finde ich den FPV-Modus, wo man die Kamera ähnlich wie bei einer FPV-Drohne frei bewegen kann. Finde ich besser als den Barrel-Roll-Modus. Man kann ebenfalls einstellen, ob man die Position der Kamera per Hand verändern will (nützlich für die Einstellung der Positionen für Zeitrafferaufnahmen z.B.).

    Sehr praktisch sind die Funktionen um die Balance zu testen und die Stärke der Motoren automatisch einzustellen.

    Es gibt dann noch die viel beworbene Active-Tracking Funktion (=Verfolgung von Personen oder Objekten, wenn man ein Smartphone auf der Kamera montiert hat) und eine Funktion, um den Gimbal über das Gyroskop des Handys fernzusteuern (im Moment leider nur auf iPhone). Sinnvoller finde ich aber die Timelapse-Funktionen und den Gimbal einen vordefinierten Pfad abfahren zu lassen (z.B. wenn man ein Produkt ruckelfrei abfilmen will).

    Jedenfalls ist die App viel besser als das was Mitbewerber wie Zhiyun bieten. Ich kann mich erinnern, dass Zhiyun schon 2017 mit der Funktion zur Verfolgung von Personen geworben hat (z.B. für Nachrichtensprecher). Funktioniert hat die nie wirklich, die App ist immer abgestützt. DJI hat einen Vorsprung, da sie das Know-How von ihren Drohnen haben.

    ++++ 6. Support ++++

    Das ist ein riesen Vorteil wenn man von DJI kauft. Aufgrund ihres Drohnen-Geschäft haben sie ein großes Support-Netzwerk aufgebaut und man bekommt jederzeit eine Reparatur oder ein Ersatz- und Zubehörteil. Für andere chinesische Firmen ist das (leider) ein großer Wettbewerbsnachteil. Wer will sein kaputtes Gerät gerne nach China zurückschicken?

    ____ Nachteile des DJI Ronin SC ____

    —- 1. Zwangs-Registrierung per App —-

    Will man den Gimbal verwenden, muss man ihn zuerst über die App aktivieren. Bei Drohnen verstehe ich das vielleicht, damit man die neusten Updates bekommt und das Fluggerät nicht gleich aus dem Himmel fällt. Bei einem Gimbal finde ich das ziemlich schwachsinnig.

    Wenn man Pech hat, ist das Smartphone vielleicht nicht kompatibel. Bei mir hat es zum Glück auf Anhieb geklappt, ich konnte mein Samsung s7 Edge verbinden. Man wird dann gleich eingeladen DJI Care Refresh zu kaufen (ich glaube für 39 Euro), um 4 kostenlose Ersatzgeräte bekommen zu können. Das ist schlau gemacht von DJI… (GoPro macht das ähnlich)

    —- 2. Gewicht —-

    Das geringere Gewicht ist der Vorteil gegenüber dem Ronin S, der einhändig praktisch unbenutzbar ist. Trotzdem finde ich den Ronin SC mit seinem Gewicht von ca. 1,319 kg (inkl. Mini-Stativ) nicht gerade ein Leichtgewicht. Die hohe Qualität und damit verbundene massive Ausführung hat eben ein gewisses Gewicht zur Folge.

    Hier ist das Gewicht der Einzelteile:

    + Mini-Stativ: 162g
    + Griff: 252g
    + Einheit mit Motoren und Steuerung: 907g (inkl. Schwalbenschwanzplatte für die Kamera)
    + ohne Mini-Stativ: 1159g
    + komplett (ohne Kamera): 1319g
    + mit Kamera (a6500 + Sigma 16mm): 2290g

    Der Griff ist wie beim Ronin S oval und nicht rund. Er ist schmäler als beim Ronin S und daher einfacher zu greifen.

    Ich finde ihn trotzdem etwas klobig, insbesondere auch die Steuereinheit, habe aber auch nicht die größten Pranken. Der Gimbal ist nur 100-200g schwerer als mein alter Zhiyun Gimbal, ist aber viel massiver und wirkt schwerer (als er eigentlich ist).

    Für kleine bis durchschnittliche Frauenhände ist dieser Gimbal nicht geeignet. Auch zu schwer. Das ist eben der Preis den man bezahlt, um schwerere Setups verwenden zu können. Die Lösung von Zhiyun beim Weebill Lab finde ich besser, bei traditionellen Gimbals wie dem Ronin SC finde ich die Halteposition nicht ganz so günstig für das Handgelenk.

    Zum Reisen werde ich wohl zu einem kleineren Gimbal (und zu einer kleineren Kamera) greifen. Kommt auch darauf an, ob man kommerzielle Videos macht, dann würde ich den Ronin SC schon mitnehmen. Man kann ihn immerhin in Kürze zerlegen und die Achsen fixieren.

    3. Balancieren

    Wie bereits erwähnt gibt es nur eine Schraube unter der Kamera, und man muss die Kamera dort nicht nur wie üblich nach vorne und zurück, sondern zusätzlich nach links und rechts verschieben. Das ist etwas fummelig, deswegen ziehe ich dafür einen Stern ab.

    Leider sind die Gimbals von DJI im Moment aufgrund der Qualität konkurrenzlos und man muss bei anderen Herstellern mehr Kompromisse eingehen.

    ____ Fazit ____

    Ich finde den DJI Ronin SC toll, er hat eine unglaublich hohe Qualität für einen mehr als fairen Preis.

    Ob ich ihn für mein aktuelles Setup (Sony a6500 und Sigma 16mm 1.4) wirklich brauche, bin ich mir nicht zu 100% sicher. Wenn ich auf Vollformat umsteige oder andere Kameras (z.B. Fuji XT-2 von meiner Freundin) verwende, brauche ich ihn sicher.

    Für private Reisen ist er etwas schwer und klobig, da hole ich mir vielleicht noch einen kleinen Gimbal. Ich würde mir wünschen, dass der Ronin SC einen Tick leichter wäre (und würde dafür auf Akku-Laufzeit verzichten).

    Für professionelle Videodrehs ist er perfekt. Vielleicht schaffe ich mir noch einen Tragegurt an. Zubehör gibt es von/für DJI zum Glück genug.

    Noch ein Satz zur Pro-Combo: Ich habe die nicht bestellt, da ich nur ein Objektiv verwende, das manuellen Fokus hat (die anderen sind Focus-by-Wire). Das waren mir die 100 Euro Aufpreis nicht wert.

    Insgesamt ist der DJI Ronin SC in meinen Augen im Moment konkurrenzlos. Außer man fliegt sehr schwere Setups (sehr schwere Zoom-Objektive mit großer Blende, z.B. 16-35 F2.8 und DSLRs). Das wäre sowieso nichts für mich, da ich mehr Run-And-Gun filme.

    Der Support von DJI ist einzigartig. Für die Konkurrenz wird es schwer.

    Falls ihr Fragen habt bitte gerne kommentieren. Ich werde meine Rezension aktualisieren, sobald ich etwas neues herausfinde. Meine Videos findet ihr in 4k, wenn ihr auf YouTube nach “schwammerl testet Ronin” sucht. DANKE für die Aufmerksamkeit, ich hoffe meine Rezension ist nützlich!

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  2. Vijay yadav

    Best’performance

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  3. Amazon Customer

    Superb gimbal for new users.

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  4. Roy Trenneman

    Android does not work with this at the moment from the App Store, this means you cannot set it up without an iPhone , no fix from the manufacturer as yet be warned !!

    You can download a app from the DJI website directly but it’s a pain in the rear 🙂

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  5. AmznBuyer

    The box (case) it comes in is just a toughened polystyrene (like your foam disposable coffee cups). Its lighter than what a cardboard box would weigh. Such a cheap made box. Also its not even an airtight or proper sealed box when closed, as in you can shut the box and peep closely thru the sides and you can see into the box, so it cant prevent dust or water splash (even a drizzle for few mins) getting in during storage and travel ?. Just press your finger or worse your finger nails into the box and you have a permanent dip in it. The hinge for this case is a plastic piece folded, like your cheap Rs.10 file folders at stationary shops. Operate the lid a few 100 times and it might split cleanly.

    For such an expensive product giving a box of temporary life is just plain bad by DJI. Only thing the box LOOKS GOOD. But which would you prefer, sci fi looks, or plain looks with more protection and life ? Ill any day take the 2nd option.

    Update : 09-May-2021 – I dont know whats behind this but its seems like a proper con method of pricing. I bought it about 5 months back for Rs.28k that too after a 10% discount. And then in just 5 months half the price on such expensive equipment. It makes us who bought it look like fools. So all these things like GH5 camera etc are all being sold at 500% margins ? and then they will just halve the price after we buy it. There can be some logical reduction in price or even increase. Not a drop like this which points out your just fooling people into buying at 30K and then when people stop buying you just drop it to almost half to see of others will bite. So the dealer gets it at maybe Rs.10k, greedily makes 20K margin and now when the buyers have dried up you sell at 19k to make 9k profit per unit. Now people who bought it for pro use will be ridiculed that its a school kid budget gimbal, and soon every kid will have one.

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  6. Joy

    Best gimbal

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  7. Denis

    The media could not be loaded.

     Ho aspettato 4 mesi prima di recensirlo.

    Stabilizzatore ottimo, DJI non delude mai.

    Lo uso con la mia Sony A7III + Tamron 28-70mm e devo dire che funziona perfettamente.
    Non credo a 360€ si possa trovare un altro gimbal di questa qualità e con tutte le funzionalità che la DJI ci offre,collegandolo all’app sul vostro smartphone.

    Ero indeciso tra il Ronin SC e il suo big brother: Ronin-S, e sono contento di aver scelto il fratello minore : costa di meno, ha più funzionalità, molto più leggero, molto facile da bilanciare e facilissimo da trasportare, anche nello zaino.

    Se avete un obiettivo come il mio (Tamron 28-70mm , che è anche quello più usato sulla Sony A7M3) vi consiglio di bilanciare a circa 50mm, in modo da poter zoomare facilmente senza ridover bilanciarlo,poiché ogni tanto fa qualche movimento non desiderato, ma bilanciandolo a 50mm, e facendo l’AutoTune dall’app il problema non si pone e il gimbal funziona davvero bene.

    Durata batteria molto inferiore rispetto al Ronin-S, ma con una carica piena arriva comunque a fine giornata.

    Con l’ultimo aggiornamento è disponibile il TrackForce anche su Android finalmente.

    Non mi soffermo sulle varie funzionalità grazie all’app DJI che si trovano facilmente su youtube (Motion Hyper-Lapse, Track Subject, TrackForce ecc ecc) ma volevo piuttosto raccontarvi la mia esperienza più che positiva con questo gimbal e il mio attuale setup.

    Se avete una mirrorless, o comunque un setup abbastanza leggero (fino a 2kg) è un OTTIMO acquisto.
    STRACONSIGLIATO!

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  8. Amazon Customer

    Very impressed on opening the box, a beautifully engineered item which just screamed quality. I could not wait to put this wonderful piece of kit into action. But wait DJI would require some of your time before first use, you must pair this device via bluetooth with your smartphone after opening an account with DJI, they will then activate the Gimbal via a password so you can actually use it.

    In short give us your personal details and access to your smartphone with various permissions and we will let you use the item you have bought and paid for. There was no mention of this upfront, a simple line of text ” online activation required” would have sufficed a bit like the simple line of text included on the listing “this item contains small parts, which children may choke on”.

    Imagine purchasing a washing machine only to be told activation is required before you can wash your smalls. This abhorrent ever increasing modern practice will only get worse if people put up with it. this is data harvesting and smartphone snooping in everything else but name.

    I will not tolerate it and it’s already on its way back to Amazon. What a great pity I am really disappointed not to be able to just take it out of the box and use it, but I guess in 2021 that is just too much to ask.

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  9. Jon White

    I own a DJI gimbal for my smart phone, so thought I’d try their DSLR version.

    I’ll be fair about the Ronin SC, it seems well designed and built from a physical point of view (hence a 3 star review), but that isn’t why you’re paying the money, you hoping to get a product that interacts with your camera. So like many others, if you check the forums, I tried to connect using my smart phone, but a password had been set on it which I didn’t know – and it wasn’t the default or many combinations of potential defaults.

    The only way to reset this password is to connect via the PC and use software which requires a driver, which Windows 10 isn’t a fan of – so one googled registry hack later and you get over all that and it still doesn’t connect you call Amazon who say call DJI who then tell you they won’t take telephone support for the Ronin SC so you go to the forum, who won’t let you post unless you have a number of “points” on your account… I have better things to do with my life than try and sort that when I just wanted a gimbal for my DSLR that worked out the box.

    So maybe it is a great product when it is working… but if you can’t get it working then be prepared for a very frustrating journey to get it working. Me, after 4 hours of trying to get “support” I sent it back and went to a different company who seem to have better support.

    If DJI could sort support they’d probably have far more happy loyal customers.

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  10. Amazon Customer

    The media could not be loaded.

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  11. Fayaz

    Nice

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  12. Sarfaraz Alam

    Motor issue. Need to be replaced

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  13. Dipu Sarkar

    Good product

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this

    Add a review

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    DJI RSC – Lightweight and Compact, Superior Stabilization, 3-Axis Gimbal Stabilizer for Mirrorless Cameras, Nikon, Sony, Panasonic, Canon, 360…
    DJI RSC – Lightweight and Compact, Superior Stabilization, 3-Axis Gimbal Stabilizer for Mirrorless Cameras, Nikon, Sony, Panasonic, Canon, 360…

    21,490

    Guru Ji Price : Best and Lowest Price of Product
    Logo
    Enable registration in settings - general
    Compare items
    • Total (0)
    Compare
    0